Amtsblatt

Artikel vom 18.05.2018

GEB Sitzung am 7.5.
Am 7.5. fand die zweite GEB Sitzung im Schuljahr 17/18 am IKG statt.
Neben den aktuellen Arbeiten im Mobilitätsbeirat, wurde auch über die angekündigte und beschlossene Erhöhung der Gebühren der Grundschulbetreuung gesprochen und auf die bereits beschlossene Anpassung der Einkommensgrenzen des Stadtpasses hingewiesen.
Viel Informationsbedarf und Diskussion gab es zur Gemeinderatsklausur am 24.2. zu Betreuung und Schulentwicklung. Sehr zufrieden zeigt man sich, dass die Gemeinde einen Betreuungsbedarf von 70% als Richtgröße anstrebt. Große Beachtung fand die Prognose der zunehmenden Schülerzahlen bis 2025, in deren Folge sich ein Fehlbedarf von 18 Klassenräumen an den Schulen ergibt. Die Elternbeiräte haben erhebliche Bedenken, dass Einzelmaßnahmen (z.B. Anbauten an den Schulen) ausreichen um diesen Fehlbedarf zu decken, daher wird deutlich, dass die Diskussion zu einem neuen Schulstandort weiterverfolgt werden muss. Vermisst werden von Elternseite Details zur durch die Verwaltung angekündigten Gesamtübersicht der Planungen von Maßnahmen mit Umsetzungsterminen zu Modernisierung, Renovierung, Ausbau der Betreuungsplätze, sowie zur Digitalisierung der vorhandenen Schulen, die aufeinander abgestimmt laufen müssen.
Die Schulentwicklung sollte in einer wirtschaftlich starken Gemeinde wie Leinfelden-Echterdingen einen hohen Stellenwert haben und sich durch Zukunftsorientierung auszeichnen. Es ist uns bewusst, dass dies ein Großprojekt wird, daher sind rechtzeitiges Planen und Handeln eine Voraussetzung für den nötigen Erfolg.