AllgemeinAmtsblatt

Information zu Digitalisierung am HLRS – Amtsblattartikel 26.04.2019

Veröffentlicht

Information zu Digitalisierung am HLRS

Am 16.4. waren BM Kalbfell, Vertreter von Stadtverwaltung und Gemeinderat zu Gast am Höchstleistungsrechenzentrum (HLRS) der Universität Stuttgart zum aktuellen Stand und Zukunft der Digitalisierung an Schulen und der Stadtverwaltung. Dr. Koller vom Gesamtelternbeirat gab einen Einblick über Potentiale der Digitalisierung als Bestandteil der schulischen Ausbildung. An Beispielen wurde gezeigt, wie schon heute eine Interaktion des HLRS mit Schülern im Rahmen des Projektes „Simulierte Welten“ funktioniert und wie notwendig die Lehre von Medienkompetenz in der heutigen Zeit ist. Es wurde deutlich, dass die Wichtigkeit der Digitalisierung in der Ausbildung in Zukunft steigen wird und dringend die Grundlagen geschaffen werden müssen, damit unsere Schüler wettbewerbsfähig sind und bleiben.

Als zweiter Aspekt wurde die Digitalisierung in Stadtplanung und –entwicklung vorgestellt. Am Projekt „Reallabor Stadtquartiere 4.0“ wurde gezeigt, wie Verkehrssimulationen der Innenstadt, sowie Emissionsausbreitungsanalysen Planungen der Städte unterstützen und Bürgerbeteiligung ermöglichen. Gezeigt wurde, wie mit modernen Visualisierungs- und Simulationstechniken besser geplant werden kann und wie z.B. Architekten und Bauplaner von digitalen Technologien profitieren.

Für alle Seiten war der Besuch eine gelungene Veranstaltung mit Information und Ideen der zukünftigen digitalen Entwicklung der Schulen und mögliche Einsätze in der Stadtentwicklung. Die Notwendigkeit hier zügig voran zu schreiten, wird von allen gesehen.